Aus Tribalwars Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Fake (engl.: "Fälschung") oder Scheinangriff ist ein Angriff, der möglichst wenige Einheiten beinhaltet und den Gegner von anderen Angriffen ablenken soll. In der Regel werden Fakes sehr zahlreich verschickt, damit der Angegriffene die Übersicht über die laufenden Angriffe auf ihn verliert.

Spähfakes

Spähfakes sind Angriffe, die in der Regel nur die Mindestanzahl von 5 Spähern beinhalten. Aufgrund der so geringen Fakebegrenzung können sie ohne große Nachteile sehr zahlreich verschickt werden.

Oft sind Angriffe mit wenigen Spähern aber auch gar keine Fakes sondern normale Spähangriffe, die Informationen über das Dorf des Gegners erlangen sollen.

Vorteile

  • Späher sind sehr günstig im Nachbau (im Verhältnis zu einem Truppenfake mit ca. 100 BHPs)
  • Sie können problemlos sehr zahlreich verschickt werden und dem Gegner so problemlos eine hohe Anzahl von Incomings einbringen
  • Sollten im angegriffenen Dorf keine Späher stehen, kann der Angreifer durch die Spähfakes Informationen über Truppen und Ausbau des Dorfes erlangen

Nachteile

  • Sie können aufgrund der geringen Laufzeit fast immer problemlos erkannt werden

Truppenfakes

Als Truppenfakes werden Angriffe bezeichnet, die wenige Offensiv-Einheiten oder Defensiv-Einheiten beinhalten. Diese Angriffe müssen ab Welt 5 mindestens 1% der Dorfpunkte in Bauernhofplätzen umfassen, und haben dadurch deutlich höhere Kosten. Damit sie nicht leicht erkannt werden können, sollten sie möglichst alle aus verschiedenen Dörfern geschickt werden.

Die langsamste Einheit eines Truppenfakes ist in der Regel eine Ramme oder ein Katapult. Meist ist es vorteilhaft, mit einem Truppenfake auch einen Späher mitzuschicken, sodass man mit etwas Glück noch Informationen über das Dorf des Gegners erlangen kann.

Truppenfakes wie Offs aussehen lassen

Oft sollen Truppenfakes wie Offs aussehen, sodass der Gegner hinter dem Scheinangriff eine voll ausgebaute Off vermutet und deshalb Deffeinheiten in das angegriffene Dorf verschiebt. Dies kann man z.B. erreichen, wenn man 2 Truppenfakes aus 2 verschiedenen Dörfern mit der langsamsten Einheit Ramme/Katapult auf ein Dorf schickt, in dem beide Angriffe zu ähnlichen Zeiten eintreffen.

Truppenfakes wie AGs aussehen lassen

Soll der Gegner glauben, dass er mit Adelsgeschlechtern angegriffen wird, timed man in der Regel 4 Truppenfakes aus einem Dorf mit der langsamsten Einheit Ramme/Katapult auf ein Dorf. Sofern der Angegriffene beim Abschicken der Angriffe nicht online ist, wird er diese später wahrscheinlich für 4 AG-Angriffe halten. Ist der Gegner jedoch online, kann er diese Fakes aufgrund der unterschiedlichen Laufzeiten leicht von AG-Angriffen unterscheiden.

Echte Angriffe wie Fakes aussehen lassen

Es gibt 2 noch nicht sehr verbreitete Methoden um Angriffe wie Fakes aussehen zu lassen, die jedoch sehr effektiv sind.

Offs wie AG-Fakes aussehen lassen

Anstatt eine Off normal abzuschicken, kann man diese auch mit 3 Fakes aus dem selben Dorf auf das anzugreifende Dorf timen. Sofern der Gegner online ist und Laufzeiten bestimmt, wird er diese 4 Angriffe (3 Truppenfakes und eine Off aus einem Dorf) wahrscheinlich allesamt für Truppenfakes halten die AGs darstellen sollen, und somit wahrscheinlich keine Deffeinheiten in das Dorf verschieben.

Off und Fake auf verschiedene Dörfer

Man kann Fakes auch daran erkennen, dass sie von manchen Spielern oft alle aus einem Dorf geschickt werden (In einem Dorf können nicht mehrere Offs stehen; somit muss es sich um Fakes handeln). Dies kann man ausnutzen, indem man aus einem Dorf einen Truppenfake auf ein Dorf schickt, und die restliche Off auf ein anderes Dorf. Somit wird der Angegriffene wahrscheinlich glauben, es handelt sich um 2 Fakes, da er 2 Angriffe aus einem Dorf erhält.

Nachteile

Diese Taktik kann insofern nachteilhaft sein, dass die Off mit der angegriffen wird nicht mehr die maximale Anzahl von Einheiten beinhaltet und somit schwächer ist. Da jedoch nur Einheiten in der Größenordnung von ca. 100 Bauernhofplätzen fehlen, ist dieser Nachteil meist eher unbedeutend da der Effekt durch diese Taktik oft sehr vorteilhaft ist.

Fakes mit Katapulten

Viele Spieler schicken bei ihren Angriffen ein paar Katapulte mit, die (aufgrund der geringen Anzahl der Katas) meistens den Adelshof zerstören sollen (hohe Nachbaukosten).

Fakes mit AGs

Besonders bei großen Accounts ist es oft vorteilhaft mit echten AG-Angriffen zu faken. Die AG-Angriffe werden dann in der Regel sehr früh losgeschickt, sodass sie der Gegner leicht herausfiltern kann und somit viel Deff in das angegriffene Dorf schickt, die er an andere wichtigen Stellen dann nicht mehr verschieben kann. Die Nachbaukosten für ein AG sind immer nur einfach (z.B. eine Einlagerung) sofern es bei einer Angriffsaktion zerstört wurde, sodass die AGs von großen Spielern problemlos ersetzt werden können. Verbindet man diese Taktik noch mit Truppenfakes, die vor dem AG-Angriff in dem Dorf eintreffen wird der Gegner diese Angriffe noch eher für echte Angriffe halten.

Block Buster

Der Sinn des Block Buster

Diese Art von Fake wird dazu benutzt zu verhindern dass der Gegner während einer Adelung seine Truppen auslagert und sie zwischen Off und AG timed. Auch wenn die AG's so nacheinander getimed sind, dass der Gegner seine Truppen nicht dazwischen timen kann, könnte er trotzdem, falls sich unter den Ausgelagerten Truppen ein AG befindet, das Dorf mit einem Konter sofort wieder zurückgewinnen. Die Block Buster Taktik wird dazu genutzt, die gegnerischen Truppen zu beseitigen, soweit sie nicht durchschaut wird. Daher ist diese Art von Fake vor allem Vorteilhaft, wenn sich im Dorf des Gegners ein AG befindet.

Anleitung

Man ersetzt die übliche Angriffskette zur Adelung [Off - AG - AG - AG - AG] durch [Fake - Off - AG - AG - AG] Dabei besteht der Fake meistens aus Rammen um den Wall (nur leicht) zu beschädigen. Man täuscht vor, die Angriffe schlecht zu timen, indem man die fünf Angriffe möglichst genau 3 Sekunden hintereinander timet. Sofern der Fake nicht erkannt wird, wird der Verteidiger das "schlechte Timing" ausnutzen und seine Truppen zwischen der Off und dem ersten AG timen. In Wirklichkeit timed er sie also zwischen dem Fake und der Off. Mit etwas glück zerschlägt die Off die Truppen des Gegners und die AG's können ungehindert einwandern. Das letzte AG wird in dem Moment abgeschickt, in dem der erste Angriff (der Fake) eintrifft. Hier ist eine möglichst kurze Laufzeit günstig. So kann man mit der Rückzugszeit von 10 Minuten auch das Letzte AG im Falle einer frühen Adelung noch rechtzeitig zurückziehen.

Weblinks