Aus Tribalwars Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aletheias Leuchtfeuer

Ein Dorf wurde angegriffen und die Unterstützung des Königs kam spät. Die Unterstützung fand keine Überlebende, sondern nur noch eine Fackel des Paladin Aletheias. Als sie dem König davon erzählten ließ er die Gegner sofort unter Katapultbeschuss nehmen. Und sie zündeten die Fackel mit Aletheias Leuchtfeuer an. Sie merkten sofort, dass es einen viel größeren Schaden gab und gewannen den Kampf. Seit dem gibt es viele Gerüchte über diese Fackel und sie ist von jedermann gefürchtet.

Aber nun hat es ein Paladin wieder Gefunden und er wird es wieder verwenden!!

Hauptgeschichte

„Sie kommen!“ Das Tor brach auf! Die Verteidiger konnten nicht mehr standhalten und die Angreifer brachen herein. Katapultfeuer, überall brannte es, alles stand in Flammen. Grausam schlugen die Angreifer die Dorfbewohner zurück und töteten mit Speer, Schwert, Axt und Bogen alle, die ihnen in den Weg liefen. Fast alle waren tot! Sie dachten schon das Dorf von Roban von Erolin erobert zu haben.

Doch Aletheias der Paladin des Dorfes kämpfte noch mit den letzten überlebenden Kämpfern um das Dorf.

Gerade als Aletheias am Horizont das Banner des Königs Roban von Erolin sah, traf ihn ein Pfeil von hinten in den Rücken. Er ließ sein Schwert fallen und sank langsam zu Boden. Nur seine Fackel hielt er noch mit der linken Hand aufrecht in die Höhe.

Der Anführer der Angreifer Raven blickte auf ihn herab, holte zum Todesstoß aus und erstarrte auf einmal. Er fiel auf den Boden mit einem Sperr in dem Rücken. Die Unterstützung des Königs war angekommen! Aber fast alle Dorfbewohner tot. Nun flohen die Angreifer!

Esteban, der oberste Offizier des Königs trat zu Aletheias und nahm ihn die Fackel, die er immer noch aufrecht hielt, ab. Aletheias letzte Worte, die er Esteban zuflüsterte waren „Kämpft und rächt uns!“. Gleich danach holte Aletheias zum letzten Mal Luft.

Nun waren alle Dorfbewohner tot.

Esteban ritt schnell zur Burg Roban von Erolins zurück und übergab dem König Aletheias Leuchtfeuer. Es bedurfte gar keiner Worte, Roban wusste gleich was geschehen war als er die Fackel sah. Er gab auch sofort den Befehl auf, das Dorf zu rächen, indem sie das Hauptquartier des Gegners angriffen. Also griff Esteban noch in derselben Nacht an. Er nahm auch die Fackel mit und entzündete damit die Ladungen der Katapulte. Dabei stellte er fest, dass diese Feuerladungen viel verheerender waren als mit dem normalen Feuer einer Fackel. Darum besiegten sie die Gegner auch noch in derselben Nacht.

Nach dem Kampf benannte man das Leuchtfeuer nach seinem ehemaligen Besitzer:

„ALETHEIAS LEUCHTFEUER“

Das Leuchtfeuer wurde auch noch von Robans Nachfahren in etlichen Kämpfen benutzt.

Und es verlor nie die Wirkung. Das Feuer war und ist gefürchtet. Und es gibt viele Geschichten, Vermutungen und Gerüchte um es und niemand weis wirklich wer es hat oder ob das Leuchtfeuer überhaupt noch existiert.

Bis jetzt!

Denn ein Paladin hat das sagenhafte Leuchtfeuer wiedergefunden und wird es nicht unbenutzt lassen...

Siehe auch