Aus Tribalwars Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stämme ist ein kostenloses browserbasiertes Online-Spiel. Du brauchst kein Programm zu installieren. Jeder übliche Browser (Firefox, Internet Explorer, Opera, etc.) reicht aus. Du kannst das Spiel also von nahezu jedem PC mit Internetanschluss spielen.

Die Stämme spielt in mittelalterlicher Zeit. Jeder Spieler ist Anführer einer kleinen Sippe, der er zu Ruhm und Macht verhelfen soll. Durch seine Hilfe wird das anfangs kleine Dorf von Zeit zu Zeit immer größer. Die Bevölkerung wächst, die Produktion steigt und der Handel gedeiht.

Doch nicht nur das eigene Dorf wächst. In der Umgebung liegen andere Dörfer, die auch nach Macht streben. Truppen werden rekrutiert, Dörfer werden befestigt und wilde Axtkämpfer plündern und brandschatzen.

Mit der Zeit lernt man andere Sippen kennen, mit denen man sich verbünden und zu einem Stamm zusammenschließen kann, um gemeinsam militärisch und wirtschaftlich besser zu kooperieren.

Langsam wird die eigene Sippe stärker, bessere Einheiten werden ausgebildet und aus dem ehemals kleinen Dorf ist ein großer Stamm geworden, der schon bald fremde Dörfer erobern wird...

Gebäude

Zu Beginn des Spiels ist es zunächst wichtig, dass Du Dein Dorf ausbaust. Es gibt 15 Gebäude die Du errichten kannst, allerdings stehen Dir zum Anfang nur sieben zur Verfügung. Die übrigen sind nur verfügbar, wenn andere Gebäude bereits errichtet worden sind.

Die Errichtung eines Gebäudes kostet Dich einige Rohstoffe, die Dein Holzfäller, Deine Lehmgrube und Deine Eisenmine automatisch, auch wenn Du offline bist, produzieren. Neben Rohstoffen benötigst Du auch Dorfbewohner für die neuen Gebäude. Diese erhältst Du mit dem Bau eines größeren Bauernhofes. Der Ausbau der Gebäude benötigt am Anfang etwa 20 Minuten pro Gebäudestufe. Später steigen diese jedoch stark an.

Kontakt zu anderen Spielern

Auch in Deiner Nähe entstehen fremde Dörfer. Sie werden von vielen anderen Spielern im Internet gespielt. Eine Kommunikation und ein Zusammenschluss mit diesen ist der Grundgedanke von "Die Stämme". Manche werden versuchen Dich zu plündern, andere werden jedoch Handelsbeziehungen mit Dir pflegen und/oder Dich unterstützen. Es ist sehr wichtig, dass Du schnell viele andere Spieler kennenlernst und Dich mit diesen in einem Stamm verbündest. Sie werden Dir helfen Dich zu verteidigen, mit Dir Handel treiben und Dich viele nützliche Tricks lehren.

Handel

Der Marktplatz bietet eine gute Möglichkeit mit anderen Spielern zu handeln, mit denen man noch nicht kommuniziert hat. Du kannst hier fremde Angebote annehmen oder eigene Handelsgebote aufgeben. Dadurch kannst Du fehlende Rohstoffe von anderen Spielern gegen eigene Rohstoffe, die Du im Überschuss hast, eintauschen. Gerade zu Beginn kann Dir dies wertvolle Zeit ersparen.

Kampf

Kämpfe und Kriege spielen eine wichtige Rolle in "Die Stämme". Es gibt 11 verschiedene Einheiten, die alle unterschiedliche Stärken haben. Sie werden in der Kaserne, im Stall und in der Werkstatt rekrutiert und benötigen Rohstoffe und Zeit. Kämpfe finden immer in Dörfern statt. Die Einheiten des Angreifers messen sich mit den Einheiten des Verteidigers. Gründe für diese Angriffe sind Rohstoffplünderungen, Spionage, Angriffe, Langeweile, Zerstörungswut und letztendlich die Übernahme fremder Dörfer.