Aus Tribalwars Wiki DE
(Weitergeleitet von DNS-Fehler)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein DNS-Server (Domain Name Server) wandelt die für den Menschen verständliche Internetadresse (URL), zum Beispiel "www.die-staemme.de", in die entsprechende technische IP-Adresse aaa.bbb.ccc.ddd um, die von Rechnern zur Kommunikation untereinander verwendet wird.

Wird also am heimischen PC eine URL aufgerufen, so muß zunächst die richtige IP der Seite ermittelt werden.

DNS Auflösung

Um die DNS aufzulösen, sind folgende Schritte notwendig:

Vom Rechner zum Root-Server

1.) Kennt der heimische PC selbst schon die richtige IP?
2.) Falls nicht, fragt der Rechner seinen Router, ob er die IP kennt.
3.) Falls nicht, fragt der Router den DNS-Server des Internetproviders, ob er die IP kennt.
4.) Falls nicht, wendet er sich an den Root-Server für die Zone "de" zuständig ist und erfragt die IP des zuständigen DNS-Servers für "die-staemme.de".

Vom Root-Server zum Browser

1.) DNS-Server des Internetproviders an dns.die-staemme.de : "Du bist für "die-staemme.de" zuständig. Wie ist die IP von www.die-staemme.de?"
2.) Antwort dns.die-staemme.de an DNS-Server = "Die IP lautet 212.72.179.10"
3.) Antwort DNS-Server an Router: "Die IP lautet 212.72.179.10".
4.) Antwort Router an Rechner: "Die IP lautet 212.72.179.10".
5.) Antwort Rechner an Browser: "Die IP lautet 212.72.179.10".

Dieser Vorgang dauert in der Regel nur wenige Millisekunden. Nun startet der Browser die eigentliche Anfrage an die Seite:

Browser an 212.72.179.10 = "Zeig mir mal deine Seite"

Warum kann ein DNS-Problem alle oder nur einige wenige treffen?

Bei DNS-Problemen führt die Behebung der Fehlerursache, zum Beispiel des fehlerhaften Root-Server-Eintrags, nicht zwangsläufig direkt zur Behebung des Problems der fehlenden Erreichbarkeit der Seite für alle User. Um die Menge der Daten zu reduzieren, die jeden Tag über das Internet verbreitet werden müssen, speichern die entsprechenden Beteiligten der Kommunikation (Router, DNS-Server des Internetproviders) die bereits ermittelten IPs zwischen, für den Fall, das in Kürze dieselbe Internetadresse erneut angefragt wird. Fragt der Nutzer also eine IP bei einer der Komponenten an, die noch den falschen Wert zwischenspeichert, so bleibt die Seite weiterhin nicht erreichbar. Die Seite "die-staemme.de" wird bei DNS-Problemen also durch InnoGames korrekt zur Verfügung gestellt, aber der lokale PC findet den Weg dorthin nicht. Die Anbieter von Internetseiten haben in der Regel keinen Einfluß auf die Cachenden Netzkomponenten, das heißt, sie können auch die Problemlösung nicht beschleunigen. Bei "Die Stämme" kommt noch hinzu, dass die Welten-Server ebenfalls verschiedene IP's haben. Das heißt, für die eine Welt kann das Problem bestehen, für eine andere wiederum nicht.

Was kann ich tun, um das Problem schneller beheben?

1.) Der Nutzer kann seinen eigenen PC neu starten, falls dieser noch eine falsche IP cacht.
2.) Der Nutzer kann gelegentlich den lokalen Router neu starten, um die Problemlösung zu beschleunigen.
3.) Der Nutzer kann hoffen, das der DNS seines Internetproviders die gespeicherten IPs aktualisiert.
4.) Der Nutzer kann versuchen, seine Welt über den Weltdirektlink zu erreichen z.B. http://de61.die-staemme.de/... für Welt 61. Dies funktioniert in der Regel nur, wenn er bereits eingeloggt war und kein neuer Login erforderlich ist.
5.) Technikaffine Nutzer können versuchen, einen lokalen DNS-Eintrag zu setzen. Die IP-Adresse eines gültigen DNS-Servers kann gegoogelt werden. Eine Anleitung zum Setzen eines spezifischen DNS findet man z.B. über die Suche nach "DNS Server" + Name des Betriebssystems z.B. "Windows 7". Dies ist nicht der empfohlene Weg, da technisches Know-How erforderlich ist und man daran denken sollte, den Einträg nach vollständiger Behebung des Problems wieder zu entfernen. Wird der Eintrag nicht entfernt, kann dies zu Folgefehlern führen. Ein weiterer Nachteil dieser Lösung ist, das man nur durch Ausprobieren herausfinden kann, ob der spezifisch gesetzte DNS-Server ebenfalls noch die falsche IP cacht.

Weblinks